Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.
Menu
Back

Henderföörhus

Speicherschwendi

„Nach Norden (…) ausgerichtete Häuser sind selten. Diese Ausnahmen in der Häuserlandschaft werden als Henderföörhüser bezeichnet, was mit verkehrt stehenden Häusern übersetzt werden kann. Henderföörhüser stehen an Nordhängen. Im Gegensatz zur Bebauung an Südhängen verliert man hier mit der Südausrichtung des Gebäudes die Aussicht ins Tal. Wird letztere gegenüber einer optimalen Besonnung bevorzugt, ist das Gebäude gegen Norden und ins Tal ausgerichtet und steht sozusagen verkehrt – henderföör.“ (Aus: Die Bauernhäuser der Schweiz Apenzell Ausserrhoden / Appenzell Innerrhoden. Dem Projekt in Speicherschwendi liegt ein, in hohem Maße landschaftsarchitektonisch gedachter, Entwurf zugrunde, der sich mit Entschiedenheit nicht in die kleinräumigen, quartierbaulichen Gegebenheiten einordnet, sondern die Weite sucht. Als Referenz dienen die an Appenzeller Hängen anzutreffenden, traditionellen Bauernhäuser mit ihren sorgfältig für den Betrachter gestalteten, talseitig blickenden Schaufassaden.

Planung

2013-2019

Realisierung

2019

Leistungen

Architektur, Ausführungsplanung, Gestalterische Bauleitung

Team

Michael Schrepfer (Projektleitung), Dario Wohler

Bauleitung

Sutter AG Holzbau

Bauherrin*in

Privat

Fotos

Lukas Murer

Publikationen

Archdaily.com, März 2022

BUK ETHZ Konstruktion, Birkhäuser, Februar 2021

Appenzeller Magazin, August 2020

Sonntagszeitung, März 2020

www.subtilitas.site, März 2020

Bau der Woche, www.swiss-architects.com, März 2020